Für eine gesunde Entwicklung ist nicht nur Nahrung und Hygiene wichtig, sondern auch Nähe, Liebe und Geborgenheit.

Möglichst schnelle und sichere Befriedigung der Grundbedürfnisse ermöglichen die Stärkung der Bindung und des Urvertrauens zu der Bezugsperson. Das wiederum gibt dem Kind die Chance ein gesundes Selbstvertrauen zu entwickeln.

Somit kann er sich selbst nach und nach von der Abhängigkeit in die Selbstständigkeit begeben. Das Urvertauen und die darin verbundene Beziehung zu der Bezugsperson spielt das ganze Leben eine Rolle.

 

Der Säugling ist nach seiner Geburt perfekt ans Tragen angepasst. Hebt man einen Säugling hoch, geht er automatisch in eine Anhock-Spreizhaltung, in Erwartung getragen zu werden. In dieser Haltung passt er ideal auf die Hüfte eines Erwachsenen.

Wird der Säugling in der entsprechenden Anhock-Spreizhaltung getragen, ist er in seiner physiologischen Haltung. Dies gewährleistet und unterstützt eine gesunde Reifung der Hüftgelenke. Auch Babys mit einer Hüftdysplasie profitieren in der Regel vom Tragen.

Die Wirbelsäule eines Neugeborenen entwickelt sich bis zum Laufalter von einer fast C-Form zur typischen S-Form. Der runde Rücken ermöglicht die Anhockung und umgekehrt.

Mit der entsprechenden Trageweise sitzt ein Baby gut gestützt in der passenden Anhock-Spreizhaltung (mit Gesicht zum Tragenden) und hat die Möglichkeit den Rücken zu runden. Durch den gerundeten Rücken lehnt sich der Säugling nach vorn, um Hinunterfallen zu verhindern.

 

 

VORTEILE für das Kind

 

- befriedigt das Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit

- stärkt die Bindung zu Mutter und Vater

- wirkt positiv auf die körperliche und geistige Entwicklung

- schult Gleichgewichtssinn und wirkt positiv auf die Entwicklung der Hüfte

- mindert Blähschmerzen der Dreimonatskoliken durch Wärme und Massage

- unterstützt rhythmische Körperfunktionen durch Atmung und Herzschlag des Tragenden

 

 

VORTEILE für die Eltern

- befriedigt das Bedürfnis der Eltern nach Nähe zum Kind

- ist praktisch, da man Hände frei hat für zum Beispiel

Geschwister, leichte Haus- und Gartenarbeiten

- gibt Freiheit für eigene Interessen und Hobbys

- bringt Mobilität für den Alltag und Freizeitaktivitäten mit dem Kind

- ein Tragetuch/eine Tragehilfe braucht wenig Platz

- erleichtert das Erkennen und Befriedigen der Bedürfnisse des Babys, was wiederum das Kompetenzgefühl der Eltern steigert und sich somit positiv auf den Umgang miteinander auswirkt

 

 

weitere Erkenntnisse

 

- getragene Babys schreien weniger

- getragene Babys lernen mehr und ist überall dabei

- Tragen ist Training

- Tragen wahrt die Privatsphäre